Rechtzeitig zum Ende meines Studiums setze ich mich mit verschiedenen Hilfsmitteln, die das wissenschaftliche Arbeiten erleichtern sollen bzw. es von den zeit- und nervraubenden „Drum-Herum-Kram“ (um 10Uhr morgens ist mein Wortschatz noch sehr begrenzt) befreien soll, auseinander. Meine Literaturverwaltungssoftware habe ich inzwischen (Citavi), jetzt suche ich nach ToDo-Software. Diese sollte auch webbasiert sein, da ich oft an unterschiedlichen Rechnern arbeite. Noch ganz habe ich mich nicht entschieden, aber möglicherweise ist das Thema auch für Euch interessant; daher eine kurze, kommentierte Linksammlung.

Als erster Einstieg und Überblick muss ein Wikipedia-Artikel herhalten, in diesem Fall aus der englisch-sprachigen.

Zwei sehr einfache Programme, die frei sind und nur die reinen Listen – ohne mehr Schnickschnack – anbieten: TaDa-Lists (guter Name!) und ZoToDo.

Ebenfalls frei und mit einprägsamen Namen und zusätzlich einer Verknüpfung zu Google/GMail oder Twitter ist Remember the Milk.

Für Projekte mit mehreren Beteiltigten erscheint mir Basecamp sehr hilfreich, ebenfalls frei.

Ergänzung: eine weitere Übersichtsseite im WebWorkerDaily.

Für alle, die genau wie ich, sehr gerne Listen schreiben (ob diese dann auch erfüllt werden, ist wiederum eine andere Sache🙂 )…