Das Uni-Leben hat mich wieder vollbeschäftigt. Und im Gegensatz zu der Zeit als ich noch einer geregelten Arbeit als Buchhändlerin nachging, habe ich als Student deutlich weniger (Frei-)Zeit.

Mit meinem Lernpensum hänge ich auch hintenan, wobei ich mich jetzt entschieden habe, die nächsten drei Wochen gezielt für die Prüfung zu lernen und den Rest im Dezember zu ergänzen, bevor es ab Januar an die Philosophie geht.