So faszinierend das Thema der Gelehrten auf dem Wiener Kongress auch ist, liegen doch auch einige Hürden auf dem Weg. Und damit meine ich nicht nur die formale Organisation, die so eine Magisterarbeit erfordert (ich war ernsthaft erstaunt, dass nicht auch noch meine Geburtsurkunde verlangt wurde), sondern vor allem auch inhaltliches.

Zum einen ist da die nötige Einschränkung des Themas, schließlich soll das eine Magisterarbeit werden und keine Dissertation. Ich habe mich entschieden, das Thema durch die Auswahl der Gelehrten zu beschränken – nur welche?

Zum anderen merke ich jetzt, was mir noch an theoretischen Grundkenntnissen fehlt: so wären einschlägige Theorien zur Kommunikation und Soziologie sicher hilfreich und würden mir den Blick für weitere Aspekte öffnen; ich kenn mich da nur einfach zu wenig aus.